Montag, 16. Juni 2014

Spatenstich für die neue Reilinger Vereinssportanlage

Die sportbegeisterten Kinder und Jugendlichen griffen eigenhändig zum Spaten, um den Startschuss für den neuen Sportplatz zu geben. Foto: SC 08 ReilingenDer offizielle Spatenstich ist vollbracht. Mit dabei: Sportreferent der Dietmar Hopp Stiftung Dietmar Pfähler (2.v.l.) und Bürgermeister Stefan Weisbrod (rechts daneben) sowie Vertreter der Vereine und Kooperationspartner. Foto: SC 08 Reilingen

40 Jahre alter Tennenplatz wird in Kunstrasenplatz umgewandelt

Dietmar Hopp Stiftung spendet 100.000 Euro

Für den Reilinger Sportclub 08, den Turnerbund Germania und die Gemeinde geht mit dem Spatenstich zur Rundumsanierung des Sportgeländes am südlichen Ortsrand ein langjähriger Traum in Erfüllung. Den Startschuss für das mit rund 1 Million Euro veranschlagte Sportprojekt feierten am 5. Juni 2014 zahlreiche Gäste, darunter viele sportbegeisterte Kinder, mit einem symbolischen Spatenstich auf der Baustelle. Ab Herbst 2014 soll den beiden großen Sportvereinen eine moderne, zukunftsweisende Anlage zur Verfügung stehen.

Seit vielen Jahren planen sowohl die Gemeinde als auch die Vereine, den über 60 Jahre alten Sportplatz, der zuletzt 1973 saniert wurde, zu erneuern. Ziel der Gemeinde ist es, eine zentrale Begegnungsstätte für den Breitensport anzubieten. Geplant sind die Umwandlung des Hartplatzes in einen Kunstrasenplatz, die Entstehung einer neuen Kunststoffbelag-Laufbahn, je einer Speer-, Kugel-, Hochsprung und Diskuswurfanlage sowie eines Kleinspielfelds für Volleyball und Basketball.

Von einem großen Tag für den Sport und für alle Sportbegeisterten in Reilingen und einem historischen Tag für die beiden Vereine SC 08 und TBG, sprach Bürgermeister Stefan Weisbrod in seiner Rede. Der Dank des Bürgermeisters ging an die Unterstützer und Spender des Projekts: „Ohne das Wohlwollen und die Zusage eines Finanzierungsanteils von 100.000 Euro durch die Dietmar Hopp Stiftung für den Sportclub 08, stünden wir heuten nicht hier“, stellte Stefan Weisbrod fest. Ein herzliches Dankeschön gelte auch dem Badischen Sportbund und dem Gemeinderat für die einstimmig getroffene Entscheidung zum Ausbau der Vereinssportanlage. Auch die beiden Vereine SC 08 und TBG erbringen Eigenanteile.

Dietmar Pfähler, Sportreferent der Dietmar Hopp Stiftung überbrachte Grüße von Dietmar Hopp und erklärte: „Die Dietmar Hopp Stiftung schaut sich die Anträge sorgfältig an. Das wichtigste ist die Kinder- und Jugendarbeit im Verein. Dies ist unser Schwerpunkt bei der Sportförderung. In Reilingen kam hinzu, dass es schon eine ausgezeichnete Kooperation mit dem FCA-Walldorf gibt und eine Kooperation mit ‚Anpfiff ins Leben‘ in Vorbereitung ist. Die Arbeit des Vereinsvorstands und vor allem das große Engagement der Gemeinde Reilingen haben es uns leicht gemacht, diese Förderung auszusprechen.“

Zum SC Reilingen 08

Zum Turnerbund Germania

Zur Gemeinde Reilingen

Übersicht Aktuelles Stiftung