Mittwoch, 16. November 2016

Olympiasieger Fabian Hambüchen steigt aufs Pferd

Olympiasieger Fabian Hambüchen schwingt sich auf das Pferd für mehr Inklusion von Kindern und Jugendlichen mit Behinderung. Foto: Thorsten Gutschalkv.l.n.r.: Paul Schif (Laureus Sitftung), Olympiasieger Fabian Hambüchen und Katrin Tönshoff (Geschäftsstellenleiterin Dietmar Hopp Stiftung) freuen sich gemeinsam mit Kindern und Reitlehrern über den Schulterschluss von Laureus und dem Sonnenkinder e.V. Foto: Thorsten GutschalkBotschafter der Laureus Stiftung Fabian Hambüchen und Projektleiterin Nadine Paulin des Sonnenkinder e.V. Foto: Thorsten GutschalkDer Sonnenkinder e.V. wird nun offiziell von Laureus Sports for Good gefördert. Katrin Tönshoff (Geschäftsstellenleiterin Dietmar Hopp Stiftung, 2.v.l.), Nadine Paulin (Sonnenkinder e.V., Mitte) nimmt den Bescheid von Turner Fabian Hambüchen entgegen. Rechts daneben: Paul Schif (Laureus Stiftung). Foto: Thorsten Gutschalk

Initiative Aufsteigen! des Sonnenkinder e.V. in Rodau wird neues Projekt der Laureus Sport for Good Stiftung

Das inklusive Reitprojekt wendet sich an Kinder und Jugendliche mit und ohne Handicap

Das soziale Sportprojekt Aufsteigen! ist nun ein offizielles Laureus Sport for Good Projekt. Zum feierlichen Start durfte der Sonnenkinder e.V. einen ganz besonderen Gast begrüßen: Olympiasieger und Laureus Sport for Good Botschafter Fabian Hambüchen.

Verantwortung für Tiere übernehmen, Vertrauen schenken und an sich selbst glauben – das lernen die teilnehmenden Kinder und Jugendliche mit und ohne Handicap im Reitprojekt Aufsteigen!, das auf dem Begegnungshof des Sonnenkinder Elterninitiative Handicap e.V. in Zwingenberg-Rodau umgesetzt wird.

„Für uns ist es wichtig, den Kindern und Jugendlichen einen Zugang zum Pferd zu ermöglichen und das Tier spielerisch und bewegungsbezogen zu erfahren. Unser Ziel ist, dass die Teilnehmer, ob mit oder ohne Handicap, während des Unterrichts ihre individuellen Ziele erreichen und ihre Persönlichkeit gestärkt wird“, erklärt Projektleiterin Nadine Paulin.

Davon konnte sich auch Laureus Sport for Good Botschafter Fabian Hambüchen überzeugen. Der Turn-Olympiasieger wagte sich nach der Vorführung der Projektkinder selbst auf eines der Therapiepferde und drehte eine Runde in der dieses Jahr fertiggestellten neuen Reithalle. „Reiten ist natürlich etwas anderes als Turnen, aber auch hier benötigt man eine gute Körperbeherrschung und Koordination. Für die Teilnehmer mit Handicap ist die Förderung dieser Fähigkeiten besonders wichtig, um ein aktives und möglichst selbstbestimmtes Leben führen zu können. Ich bin wirklich beeindruckt, was die Kinder und Jugendlichen in ihren Reitstunden schon gelernt haben und hatte heute eine großartige Zeit mit ihnen. Das Projekt leistet wertvolle Arbeit“, erzählt Fabian Hambüchen.

Paul Schif, Geschäftsführer der Laureus Sport for Good Foundation Germany, Austria freut sich über das neue Projekt: „Inklusion ist neben Integration und Bewegungsförderung einer von drei Pfeilern in unserer Förderstrategie. Die sozialen Sportprojekte, die Laureus Sport for Good fördert, vermitteln bedürftigen Kindern und Jugendlichen über den Sport Werte wie Toleranz, Teamgeist und Respekt. Sie lernen, an sich selbst zu glauben, sich Ziele zu setzen und diese zu verfolgen. Die Projekte sind für ihre persönliche Entwicklung enorm wichtig, da sie für die Kinder Halt und Anlaufstation zugleich sind.“ Neben dem inklusiven Reitprojekt gibt es auf dem Begegnungshof zudem einen barrierefreien Spielplatz, der auch für Kinder und Jugendliche im Rollstuhl geeignet ist.

Der Besuch von Fabian Hambüchen im Bewegtbild:

Das Projekt Aufsteigen! wird auch von der Dietmar Hopp Stiftung gefördert, die seit einigen Jahren mit der Laureus Sport for Good Foundation kooperiert und diese finanziell unterstützt. Dank der erfolgreichen Zusammenarbeit der beiden Stiftungen wurden diverse Laureus Sport for Good Projekte bereits in die Metropolregion Rhein-Neckar ausgeweitet. Durch die finanzielle Unterstützung der Dietmar Hopp Stiftung für die Errichtung der Reithalle am Begegnungshof der Sonnenkinder konnte die notwendige Voraussetzung für das Projekt Aufsteigen! geschaffen werden.

„Wir freuen uns, dass der Verein Sonnenkinder erneut von großartigen Persönlichkeiten und Stiftungen gefördert wird, die die soziale, pädagogische und therapeutische Arbeit des Vereins wertschätzen. Die Reittherapie rundet die Angebotspalette auf dem Begegnungshof ab. Durch die finanzielle „Aufstiegshilfe“ der Laureus Sport for Good Foundation werden viele Kinder und Jugendliche von der Reittherapie profitieren können“, so Katrin Tönshoff, Geschäftsstellenleiterin der Dietmar Hopp Stiftung.

Über die Sonnenkinder Elterninitiative Handicap e.V.

Der Verein Sonnenkinder Elterninitiative Handicap e.V. wurde im Jahr 2005 von und für Familien mit Kindern mit Handicap gegründet. Zielsetzungen des Vereins sind die Aufhebung von Isolation und Benachteiligung dieser Familien, die Förderung der Kommunikation der Familien untereinander und der gegenseitigen Hilfe, die Organisation und Durchführung inklusiver pädagogischer Angebote für Kinder- und Jugendgruppen mit intensiver Betreuung, die Aufklärung der Öffentlichkeit, die Förderung der Inklusion in Bildungseinrichtungen und die Schaffung einer inklusiven Begegnungsstätte. Derzeit gibt es 161 Mitglieder, ein Drittel davon ist dauerhaft aktiv. Trotz eines beachtenswerten ehrenamtlichen Engagements trägt sich der Betrieb nur zum Teil aus Eigenmitteln. Regelmäßige Spenden sind daher unverzichtbar.

Sonnenkinder Elterninitiative Handicap e.V.

Über Laureus Sport for Good

Laureus Sport for Good verfolgt mit den drei Säulen Laureus Sport for Good Foundation, Laureus World Sports Academy und Laureus World Sports Awards ein Ziel: Die Kraft des Sports zu nutzen, um die gesellschaftlichen Herausforderungen der heutigen Zeit zu bewältigen und bedürftigen Kindern und Jugendlichen über soziale Sportprojekte zu helfen.

„Sport hat die Kraft, die Welt zu verändern. Er hat die Kraft, zu inspirieren. Er hat die Kraft, Menschen zu vereinen, wie es sonst nur weniges kann. Sport kann Hoffnung erwecken, wo vorher nur Verzweiflung war.“ (Nelson Mandela, Laureus World Sports Awards, Monaco)

Laureus wurde im Jahr 2000 von der Daimler AG und Richemont gegründet und wird von seinen globalen Partnern Mercedes-Benz und IWC Schaffhausen unterstützt. Mehr Informationen dazu finden Sie hier

Seitdem wurden neun nationale Laureus Sport for Good Stiftungen in Argentinien, China, Italien, Niederlande, Österreich/Deutschland, Schweiz, Spanien, Südafrika und den USA aufgebaut. Inzwischen förderte die Laureus Sport for Good Foundation mehr als 150 soziale Sportprojekte weltweit. Seit ihrer Gründung wurden über 100 Mio. € an Spenden generiert, die in allen Ländern unmittelbar in die Förderung bedürftiger Kinder und Jugendlicher investiert werden. Bis heute wurden Millionen Kinder und Jugendliche zwischen 8 und 18 Jahren dabei unterstützt, ihr Leben selbst in die Hand zu nehmen, sich Ziele zu setzen und diese zu erreichen.

Die Laureus Sport for Good Foundation Germany wurde 2001 als erste nationale Laureus Stiftung gegründet und nutzt die Kraft des Sports mit dem Ziel, bedürftige Kinder und Jugendliche in ihrer persönlichen Entwicklung zu unterstützen und dadurch einen positiven Einfluss auf die Gesellschaft zu nehmen. Seit 2009 gehört auch Österreich zum Aktionsbereich der Stiftung. Bisher leisteten die 18 deutschen und österreichischen Sport for Good Projekte für mehr als 50.000 Kinder und Jugendliche aus sozialen Brennpunkten Hilfe, Beratung und Förderung.

Laureus Sport for Good vermittelt Werte wie Teamgeist, Respekt, Disziplin und Fairplay – Werte, die den Kindern und Jugendlichen auch im Alltag, in der Schule und bei der Berufsausbildung helfen. Die Kinder und Jugendlichen mit Behinderung oder aus sozialen Brennpunkten lernen über die Kraft des Sports, an sich zu glauben, ihre Ziele zu verfolgen, Rückschläge zu überwinden und ihr Leben selbst in die Hand zu nehmen. Ob Straßenfußball, Skateboarding, Therapeutisches Reiten, Basketball oder Boxen: Die sozialen Sportprojekte motivieren die Kinder nicht nur, ein aktives Leben zu führen, sondern sie geben ihnen lang-fristig Halt.

Laureus Sport for Good Foundation Germany

Laureus Sport for Good Foundation Austria

Übersicht Aktuelles Stiftung