Freitag, 31. März 2017

Sechstes Bambini-Spielfest beim TSV Amicitia Viernheim entflammt Fußballherzen

Das Bambini-Spielfest vermittelt Spielfreude. Foto: TSV Amicitia Viernheim e.V.Der Mannschaftsgeist lautet „Gemeinsam sind wir stark“ und wird bereits Vierjährigen vermittelt. Foto: TSV Amicitia Viernheim e.V.

200 Nachwuchsfußballer aus der Region begeisterten Zuschauer

Viernheim präsentierte sich erneut als hervorragender Gastgeber

“Haben die gewonnen?” fragt der kleine Fußballer im grünen Trikot seine Mannschaftskameraden, als das erste Team zur Siegerehrung aufgerufen wird. “Nein, wir haben doch viel mehr Tore geschossen”, sind die Nachwuchskicker schnell vom eigenen Erfolg überzeugt. Tatsächlich gibt es nur Gewinner beim Bambini-Spielfest “Mobil zum Spiel”, denn jeder junge Fußballer bekommt am Ende eine Medaille.

Bereits zum sechsten Mal wurde im März 2017 in der Waldsporthalle das Bambinispielfest für Vier- bis Siebenjährigen durchgeführt. Die Jugendabteilung des TSV Amicitia hatte für die Jahrgänge 2010, 2011 und 2012 wieder alle Vereine eingeladen, die einen “Mobil zum Spiel”-Bus der Dietmar Hopp Stiftung erhalten hatten.

Mehrere dieser Fahrzeuge standen am Turniertag auch aufgereiht vor der Waldsporthalle. 24 Mannschaften traten zum Spielfest an. Neben den Viernheimern sind Bambinis aus Vogelstang, Rheinau, Plankstadt, Eppelheim, Rohrbach, Offenbach, Auerbach, Frankenthal, Speyer und Worms am Ball. Eltern, Großeltern, Geschwister und Freunde feuerten von der Tribüne aus an und freuten sich über jeden Treffer, auch wenn die Ergebnisse zweitrangig sind. Turnierleiter Laurenz Baaß, der im Verein ein freiwilliges soziales Jahr (FSJ) ableistet, notierte keine Resultate, sondern achtete darauf, dass die Partien pünktlich begonnen und immer die richtigen Teams auf den Spielfeldern standen.

Pünktlich zur Siegerehrung kam “Toni Tausendfüßler” zu Besuch. Das Maskottchen von Anpfiff ins Leben e.V., dessen Partner der TSV Amicitia Viernheim ist, war sofort umringt von begeisterten kleinen Kickern, die sich neben dem großen Plüschtier für ein Erinnerungsfoto aufstellten.

Michael Oetzel von der Jugendleitung überreichte am Ende Medaillen an die 24 teilnehmenden Mannschaften. Und mit der Goldmedaille um den Hals machte es dann doppelt soviel Spaß, am Ende für das Mannschaftsfoto in die Kamera zu lächeln.

(Text Sandra Usler und Dietmar Hopp Stiftung)

TSV Amicitia Viernheim

Zur Juniorenfußballseite des TSV Amicitia Viernheim

Übersicht Aktuelles Stiftung