Unternehmer und Stifter

Dietmar Hopp: Leidenschaft für den Fußball.In der Metropolregion Rhein-Neckar leben rund 2,3 Millionen Menschen, die von über 1.000 Förderprojekten der Dietmar Hopp Stiftung profitieren. Das neue Hopp-Kindertumorzentrum am NCT Heidelberg gibt Familien mit krebskranken Kindern neue Hoffnung. Foto: Universitätsklinikum HeidelbergEs freuen sich über die Bürstadter alla hopp!-Anlage (v.l.): Erster Stadtrat Walter Wiedemann, alla hopp!-Projektleiterin der Dietmar Hopp Stiftung Sandra Zettel, Bürgermeisterin Barbara Schader, Planer Dirk Schelhorn, Stifter Dietmar Hopp, Geschäftsstellenleiterin der Dietmar Hopp Stiftung Katrin Tönshoff, Sonnenbotschafterin Theresa I.Symbolische Schlüsselübergabe der Sporthalle Hoffenheim v.l.n.r.: Architekt Thomas Vorfelder, Oberbürgermeister Jörg Albrecht, Ortsvorsteher Karl-Heinz Hess, Leiterin Geschäftsstelle Dietmar Hopp Stiftung Katrin Tönshoff, Dietmar Hopp. Dietmar Hopp, Stifter, Präsident des Gold Clubs St. Leon-Rot und Gastgeber des Solheim Cups 2015, übergibt den Erlös des Solheim Cup Charity Promotion Events an prominente Vertreter der Stiftungen Children for Tomorrow, Deutsche Schulsportstiftung, Franz Beckenbauer Stiftung und Saving an Angel. Foto: GC SLR"Trikottausch" unter den sportbegeisterten Stiftern Dietmar Hopp und Franz Beckenbauer, umrahmt von Prof. Dr. Michael Göring (l., Vorstandsvorsitzender des Bundesverbands Deutscher Stiftungen) und Prof. Dr. Wilhelm Krull (r., ehemaliger Vorstandsvorsitzender). Das neue Analysezentrum III ist offiziell eröffnet: (v.l.) Prof. Guido Adler, Leitender Ärztlicher Direktor Uniklinikum Heidelberg, Prof. Hugo Katus, Ärztlicher Direktor Abteilung Kardiologie, Angiologie und Pneumologie, Stifter Dietmar Hopp, Ministerin Theresia Bauer, Stifter Klaus Tschira, Prof. Georg Hoffmann, Geschäftsführender Direktor Zentrum für Kinder- und Jugendmedizin. Foto: Universitätsklinikum Heidelberg.Dietmar Hopp nimmt den Stifterpreis 2014 des Bundesverbands Deutscher Stiftungen entgegen. (v.l.n.r. Prof. Dr. Wilhelm Krull, ehemaliger Vorstandsvorsitzender Bundesverband Deutscher Stiftungen, Dietmar Hopp, Stifter Franz Beckenbauer, Prof. Dr. Michael Göring, Vorstandsvorsitzender Bundesverband Deutscher Stiftungen.Mit der Aktion alla hopp! schlägt die Dietmar Hopp Stiftung eine Brücke zwischen ihren vier Förderbereichen Sport, Medizin, Soziales und Bildung.Die Dietmar Hopp Stiftung hat sich die Förderung zahlreicher medizinischer Projekte in der Metropolregion Rhein-Neckar auf die Fahne geschrieben, insbesondere wissenschaftlicher Forschungsprojekte auf höchstem Niveau.Dietmar Hopp hat ein großes Herz für Kinder. Foto: BILDStifter Dietmar Hopp übergibt gemeinsam mit Kindermoderatorin Paula das Einweihungsgeschenk an die Kinder der Kita "Haus der kleinen Hände". Stifter Dietmar Hopp

Dietmar Hopp wurde 1940 in Heidelberg geboren. 1959 legte er sein Abitur in Sinsheim ab und leistete 1960 seinen Wehrdienst. Von 1960 an studierte er an der Universität Karlsruhe (TU) Nachrichtentechnik (Informatik). 1965 schloss er sein Studium als Diplom-Ingenieur ab.

Seine Karriere begann Anfang 1966 als Systemberater bei IBM in Mannheim. Gemeinsam mit vier ehemaligen IBM Kollegen gründete Hopp 1972 die Firma »Systemanalyse und Programmentwicklung«, die heutige SAP SE.

1988 erfolgte der Börsengang von SAP. Dietmar Hopp wurde im Oktober desselben Jahres Vorstandsvorsitzender des Unternehmens. Seine Verantwortungsbereiche umfassten Entwicklung und Vertrieb, Beratung auf nationaler und internationaler Ebene, Verwaltung sowie Öffentlichkeitsarbeit und Presse. Ab 1977 war er gemeinsam mit Hasso Plattner Vorstandssprecher der SAP. Zuletzt war er von 1998 bis zu seinem Austritt im Mai 2005 als Aufsichtsratsmitglied der SAP tätig. Von 1998 bis 2003 war er Vorsitzender des Aufsichtsrates.

1995 gründete Dietmar Hopp die gemeinnützige Dietmar Hopp Stiftung. Sie hat bis heute rund 550 Mio. Euro für gemeinnützige Zwecke mit Schwerpunkt in den Bereichen Jugendsport , Medizin, Soziales und Bildung – überwiegend in der Metropolregion Rhein-Neckar – ausgeschüttet (Stand: Januar 2017).

Seit seinem Rückzug aus dem Tagesgeschäft der SAP ist Dietmar Hopp zudem als Investor, insbesondere in der Biotech-Branche, tätig.

Dietmar Hopp, verheiratet und Vater zweier Söhne, ist passionierter Sportler. Während Hopp früher aktiver Fußballer und Tennisspieler war, begeistert er sich heute vor allem für den Golfsport. 1997 gründete er den Golfclub St. Leon-Rot, dessen Präsident er seither ist.

Hopp unterstützt darüber hinaus die TSG 1899 Hoffenheim, für die er in seiner Jugend selbst spielte. Sein Engagement seit 1990 ermöglichte dem Verein den Aufstieg aus der Kreisliga A in die 1. Fußball-Bundesliga.

Datei-Download

Vita Dietmar Hopp

Format:
PDF
Größe:
459kB

Kurzinfo Dietmar Hopp Stiftung

Format:
PDF
Größe:
224kB

About the Dietmar Hopp Foundation

Format:
PDF
Größe:
222kB