Handball Jugendförderung

Die Kinder und Jugendlichen werden nicht nur im Handball, sondern auch in den Bereichen Schule, Beruf und Soziales gefördert. Foto: SG Kronau/ÖstrigenDie Rhein-Neckar Löwen betreuen rund 350 Sportler. Foto: Rhein-Neckar Löwen/Die Junglöwen
Ort:Kronau
Zielsetzung:Förderung Handball-Nachwuchs
Projektpartner:Rhein-Neckar Löwen – Die Junglöwen
Laufzeit:seit 2004
Förderhöhe:610.000 € p.a.

Die Junglöwen sind los! Die jungen Raubtiere machen in der Region lautstark auf sich aufmerksam. In Kronau liegt ihre Heimat und ihre Leitfigur heißt Rolf Bechtold, Sportlicher Leiter des Nachwuchsleistungszentrums Kronau und der Rhein-Neckar Löwen, deren Stammvereine die TSG Kronau und TSV Baden Östringen sind. Seit 2004 setzt sich die Dietmar Hopp Stiftung für die regionale Jugendsportförderung im Handball ein. Rolf Bechtold: „Durch die Unterstützung der Dietmar Hopp Stiftung hat der Handball in der Region viel Aufwind und eine ganz andere, positive Wahrnehmung in der Bevölkerung erfahren. Aus der Fusion der beiden Vereine entstand die Marke Rhein-Neckar Löwen – die Förderung der Dietmar Hopp Stiftung verhalf ihnen zu einer einzigartigen Erfolgsgeschichte.“

2006 errichte die Dietmar Hopp Stiftung die Kronauer Handballhalle und übergab sie der Gemeinde. Seit 2008 bietet das Nachwuchsleistungszentrum der Rhein-Neckar Löwen erstklassige Förderungsmöglichkeiten für die Junglöwen nach dem ganzheitlichen Konzept von Anpfiff ins Leben e.V.

„Von der Jugendsportförderung haben schon viele junge Handballer profitiert“, hebt Rolf Bechtold gern heraus. Die Umsetzung aller Vorhaben erfolgt mit dem hauptamtlichen Nachwuchskoordinator Daniel Meyer und Klaus Gärtner, der als Co-Trainer bei den Rhein-Neckar Löwen die Verbindung zwischen Profis und Nachwuchs stärkt.

In Serie werden die Junglöwen für ihre vorbildliche Nachwuchsarbeit jedes Jahr mit dem „Jugendzertifikat“ von der Handball-Bundesliga ausgezeichnet. „Wir fühlen uns mit diesem Gütesiegel für unseren Weg bestätigt und freuen uns sehr über die besondere Würdigung der Jugendarbeit in unseren Teams und im Nachwuchsleistungszentrum“, erklären Bechtold und Gärtner im Einklang.

Die Rhein-Neckar Löwen betreuen rund 350 Sportler in etwa 20 Mannschaften. Fast 30 Trainerinnen und Trainer von den Bambinis bis in die Erwachsenenteams sind engagiert tätig. Über die Zeit sind zahlreiche Erfolge erzielt worden: Einige Junghandballer haben den Weg in den Bundesliga-Spielbetrieb gefunden, viele haben die Handballvereine der Metropolregion Rhein-Neckar nachhaltig gestärkt.

Die Dietmar Hopp Stiftung unterstützt die Jugendförderung im Handball mit jährlich 610.000 Euro.

die-jungloewen.de

Stand: Oktober 2017

Übersicht Förderbereich Sport

Projektpartner