Mittwoch, 11. Dezember 2013

Symbolische Grundsteinlegung mit Nikolaus

Ursula Demmer (Sterntaler) versenkt die Zeitkapsel im Kreis alter Scheunensteine. Foto: SterntalerKatrin Tönshoff (Dietmar Hopp Stiftung) übergibt Nikolaus-Geschenke an das Kinderhospiz. Foto: Sterntaler

Familien-Weihnachtsfeier im Kinderhospiz Sterntaler

Dietmar Hopp Stiftung spendet 500.000 Euro für Erweiterungsbau

„Wann kommt denn endlich der Nikolaus?“ war eine Frage, die man am 6. Dezember auch in Dudenhofen immer wieder hören konnte, denn der „Nikolaus-Tag“ war der Termin der Familien-Weihnachtsfeier und der symbolischen Grundsteinlegung für den herbeigesehnten Erweiterungsbau des Kinderhospizes Sterntaler.

Ein kleines Weilchen mussten sich die Kinder jedoch noch gedulden, bis der Nikolaus kommen konnte, denn zuvor überbrachten Wegbegleiter ihre Glückwünsche zur Grundsteinlegung. Katrin Tönshoff, Leiterin der Geschäftsstelle der Dietmar Hopp Stiftung: „Betroffene Familie finden in der ehemaligen Mühle in Dudenhofen einen ‚Hafen‘, um sich für die Begleitung und Pflege ihrer lebensverkürzend erkrankten Kinder zu stärken. Alle Familien der Region, die diesen ‚Hafen‘ brauchen, sollen ihn anlaufen können. Darum unterstützen wir den Ausbau auf 12 Plätze“. Da die Spende der Dietmar Hopp Stiftung in Höhe von 500.000 Euro bereits im Juli offiziell übergeben wurde, brachte Katrin Tönshoff einen mit Nikolaus-Geschenken gefüllten Korb für die Sterntaler-Familien mit, den sie Ursula Demmer stellvertretend übergab. Neben Bürgermeister Peter Eberhard und Johanna Lamberts, Fa. Saint-Gobain, übermittelte auch Iris Klein den Sterntalern ihre guten Wünsche und Grüße ihrer Tochter Daniela Katzenberger.

Begleitet durch Musik des Mannheimer Komponisten und Sterntaler-Botschafters Peter Seiler wurde dann der Grundsteinspruch verlesen und in den Kreis alter Scheunensteine gelegt, die bei Baubeginn in die Entstehung des neuen Pflegegebäudes integriert werden sollen. Die anwesenden Gäste, unter ihnen auch Landrat Clemens Körner, Landtagsabgeordnete Frederike Ebli, Hochspringer und Sterntaler-Botschafter Christian Reif, Mitglieder der Hockey-Nationalmannschaft, Vertreter der BASF-Stiftung, der Lidl-Stiftung, von „Hockey gegen Krebs“ und einigen Handwerks-Betrieben, freuten sich mit den Sterntalern über diesen wichtigen Schritt auf dem Weg zur Erweiterung des stationären Kinderhospizes auf zwölf Pflegeplätze.

Nachdem Sänger Willy Yellow (X-Factor 2012) mit seinem gefühlvollen Gesang den offiziellen Teil der Veranstaltung beschlossen hatte, konnte endlich der Nikolaus zu den Kindern kommen. Diese vergnügten sich in der Zwischenzeit auf dem historischen Karussell, streichelten den lieben Esel und die Kamerun-Schafe oder bastelten Weihnachts-Elfen.

Für die anwesenden Sterntaler-Familien war diese Feier mit alle ihren Gästen ein wertvolles Zeichen. „Es tut so gut, das alles hier so erleben zu dürfen“ sagte eine Mama, „wir fühlen uns oft so alleine, aber dass hier so viele Menschen mithelfen, gibt uns wieder Kraft“.

Zum Kinderhospiz Sterntaler

Übersicht Aktuelles Stiftung