Montag, 27. Juli 2015

Kleine Clowns helfen beim Spatenstich

Neben jungen Clowns übernahmen den Spatenstich für das neue Zirkuszentrum Tilo Bender und Michael Marquant vom Zirkus Paletti, Sportbürgermeister Lothar Quast, Sportkreisvorsitzender Michael Scheidel sowie Meike Leupold und Katrin Tönshoff von der Dietmar Hopp Stiftung (v.l.n.r.) Foto: Claus KilpertSpendenscheckübergabe mit den Paletti-Clowns (v.l.n.r.): Meike Leupold und Katrin Tönshoff (beide Dietmar Hopp Stiftung) mit Tilo Bender und Michael Marquant (Zirkus Paletti). Foto: Claus KilpertPalettis stellen beim Spatenstich ihr artistisches Können unter Beweis. Foto: Claus KilpertIn Mannheim entsteht derzeit das größte Zentrum für Kinder- und Jugendzirkus in Deutschland. Auf den über 1.000m² Trainingsfläche werden künftig ca. 350 Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene Zirkuskünste erlernen. Foto: Claus Kilpert

Zirkus Paletti beginnt Bau eines Trainingszentrums

Dietmar Hopp Stiftung spendet 200.000 Euro

Unter dem Slogan „Neue Räume für Zirkusträume“ entsteht in Mannheim das größte Zentrum für Kinder- und Jugendzirkus in Deutschland. Auf den über 1.000m² Trainingsfläche werden künftig ca. 350 Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene Zirkuskünste erlernen, außerdem finden zahlreiche Projekte mit Schulen und Kindergärten statt. Neben dem Gebäude, das zwei Trainingshallen enthält, wird ein großes, über 500 Zuschauer fassendes Zirkuszelt ganzjährig auf dem Gelände stehen. Die Fertigstellung des ca. 1,6 Millionen Euro teuren Zirkusgeländes ist für das Frühjahr 2016 geplant.

“Der Zirkus Paletti ist mit seinem vielfältigen Angebot eine große Bereicherung für die Sportlandschaft in Mannheim. Als einer der stetig wachsenden Sportvereine leistet der Verein seit vielen Jahren hervorragende Jugendarbeit”, so Sportbürgermeister Lothar Quast. “Wir freuen uns, dass der Zirkus Paletti hier im Sportpark Pfeifferswörth einen neuen Standort gefunden hat. Die Baumaßnahmen unterstützt die Stadt Mannheim mit einem Investitionszuschuss in Höhe von 200.000 Euro”.

Dass dieses große Bauprojekt realisiert werden kann, ist nicht nur durch die Sportstättenbau-Fördermittel der Stadt Mannheim und des Badischen Sportbundes, sondern ganz besonders durch das Engagement zahlreicher Stiftungen und Spender möglich.

„Über die Bewegungsförderung von jungen Menschen hinaus arbeitet der Zirkus Paletti mit Kindergärten, Schulen und Vereinen zusammen. So kommen neben sportlichen Aspekten auch der soziale Charakter sowie ein ganzheitlicher Bildungsansatz zum Tragen“, sagt Meike Leupold, Referentin für Soziales und Bildung der Dietmar Hopp Stiftung. „Mit diesem besonderen Konzept hat sich der Verein bestens für eine Förderung empfohlen.“ Die Dietmar Hopp Stiftung, die Projekte aus den Bereichen Jugendsport, Medizin, Soziales und Bildung in der Metropolregion Rhein-Neckar unterstützt, fördert das neue Zirkuszentrum mit einer Spende in Höhe von 200.000 Euro.

Weiterhin haben sich die SWR-Herzenssache, die Software-AG-Stiftung, die Röchling-Stiftung und die VINCI-Stiftung finanziell engagiert.

Tilo Bender, Gründer und Geschäftsführer des Zirkus Paletti freut sich, dass es nach fast dreijähriger Planung los geht: „Unsere Mitgliederzahlen haben sich in den letzten fünf Jahren mehr als verdoppelt und es gibt viele Kinder, die auf den Wartelisten stehen. Mit dem Bau des neuen Trainingszentrums werden noch mehr Kinder die Möglichkeit haben, kleine Artisten beim Zirkus Paletti zu werden.”

Auf dem Paletti-Gelände wird künftig auch das Projekt „Zirkus Aufwindikus“ beheimatet sein. In Zusammenarbeit mit der Einrichtung „Aufwind Mannheim“ in Mannheim-Neckarstadt finden schon jetzt zweimal wöchentlich Zirkusstunden mit Kindern statt, die unterhalb der Armutsgrenze leben. Im Zirkus Paletti lernen sie Mut, Selbstvertrauen, Selbstbewusstsein und Kooperation.

Da die Trainingshallen und das Zelt höchsten Ansprüchen genügen, wird Mannheim zukünftig auch für professionelle Artisten ein attraktiver Trainings- und Wohnort sein. Anfragen liegen dem Verein bereits vor. So leistet der Zirkus auch einen Teil zur Entwicklung der Kreativwirtschaft.

Natürlich durften beim symbolischen Spatenstich kleine Clowns nicht fehlen, die kräftig mit anpackten. Diese Kinder freuen sich zusammen mit den mehr als 600 anderen Mitgliedern darauf, dass ihr Zirkustraum bald wahr wird.

www.zirkus-paletti.de

Übersicht Aktuelles Stiftung