Montag, 28. Oktober 2019

Nachmittagsbetreuung der TSG Germania Dossenheim Flitz startet mit Rückenwind

Nach der Schule werden die Kinder abgeholt und haben Zeit, ihre Hausaufgaben zu erledigen, zu essen und zu spielen. Foto: TSG Germania 1889 Dossenheim e.V.Kern der flexiblen Nachmittagsbetreuung ist das Zusammenspiel zwischen Schule, Verein und Familie. Foto: TSG Germania 1889 Dossenheim e.V.Im Spielzimmer der Flitz-Räumlichkeiten übergibt Carina Schneider (m.), Referentin der Dietmar Hopp Stiftung, den Spendenscheck an Frau Gramsch (Leiterin der Betreuung) und die Verantwortlichen des Vereins. Foto: Dietmar Hopp Stiftung

Dietmar Hopp Stiftung fördert das Projekt mit 10.000 Euro

Das neue Schuljahr ist zwar erst wenige Wochen alt. Aber schon jetzt lässt sich sagen: Flitz, die flexible Nachmittagsbetreuung der TSG Germania Dossenheim, ist sehr gut angelaufen! Gestartet als Kooperation zwischen der TSG Germania und Flitz, ist Flitz seit dem 1. August Teil des Sportvereins geworden. Seit September betreut das Team um Flitz-Gründerin und Leiterin Lisa Gramsch 13 Kinder, zum November stoßen zwei weitere Kinder dazu.

Nach Schulschluss werden die Jungs und Mädels mit dem Vereinsbus von ihren Schulen abgeholt. Angekommen im Neubau auf dem TSG-Vereinsgelände, kosten die Kinder die großzügigen Räumlichkeiten der Nachmittagsbetreuung voll aus. Sie toben sich im Spielzimmer, in der anliegenden Tennishalle und im vereinseigenen Gymnastikraum aus, entspannen in der Ruhe-Ecke, machen Schularbeit in den Hausaufgaben-Räumen und lassen sich im Kreativ-Raum inspirieren. Dazwischen geht es eine Etage höher ins Vereinsrestaurant Ambiente, wo das Mittagessen mit täglich wechselnden Gerichten wartet. Mit anderen Worten: Die Knirpse haben alles, um sich pudelwohl zu fühlen.

„Unsere Nachmittagsbetreuung ist super gestartet“, sagt TSG-Vizepräsident Willi Ortlipp zu seinem Herzensprojekt. „Wir freuen uns, dass das Angebot so gut angenommen wird. Die ersten Rückmeldungen fallen auch sehr positiv aus“, ist Ortlipp zufrieden. Jetzt erhält Flitz noch mehr Rückenwind: Die Dietmar Hopp Stiftung unterstützt die Flitz Kindernachmittagsbetreuung mit einer Spende für die Ausstattung der Räumlichkeiten in Höhe von 10.000 Euro. „Das Konzept, eine Betreuung im Sportverein anzubieten, ist innovativ und Flitz ermöglicht es den Kindern, neben der schulischen Belastung auch ihren Freizeitbeschäftigungen nachzugehen. Wir freuen uns, Flitz mit unserer Spende für die Ausstattung die nötige Starthilfe gegeben zu haben”, so Carina Schneider, Referentin für Bildung und Soziales bei der Dietmar Hopp Stiftung.

„Toll, dass wir die Dietmar Hopp Stiftung mit unserem Konzept überzeugen konnten“, freut sich TSG-Geschäftsführer Christian Alles. „Die Förderung bestätigt uns in der Entscheidung, uns noch mehr bei der Kinderbetreuung einzubringen.“ Gute Aussichten also, dass sich die flexible Nachmittagsbetreuung zum Erfolgsmodell im Zusammenspiel zwischen Schule, Familie und Verein entwickelt. Zumal sich auch der Dossenheimer Gemeinderat für eine zunächst zeitlich befristete Förderung für das Schuljahr 2019/2020 entscheiden konnte.

Flitz Kindernachmittagsbetreuung

Übersicht Aktuelles Stiftung