Dienstag, 30. Juli 2019

Neue Sportanlage für die SG 2000 Eschelbach

Die SG-Vorsitzenden Michael Heinrich (2.v.l.) und Thomas Glassl (3.v.l.) nahmen von Henrik Westerberg (3.v.l.), Sportreferent der Dietmar Hopp Stiftung, den Scheck entgegen. Foto: SG 2000 EschelbachSinsheims OB Jörg Albrecht richtete ebenfalls Dankesworte an die Dietmar Hopp Stiftung für die Unterstützung des Stadtteilklubs. Foto: SG 2000 Eschelbach

Dietmar Hopp Stiftung fördert Bau mit 100.000 Euro

Hauptspielfeld wird nun höchsten Ansprüchen gerecht

Die große Arena der TSG Hoffenheim ist keine fünf Kilometer Luftlinie entfernt, bei guten Windverhältnissen ist der Bundesliga-Torjubel bis nach Eschelbach zu hören. Dort hatten die Mitglieder und Freunde der SG 2000 Eschelbach nun aber ihren eigenen Grund zum Feiern: die Einweihung ihres neuen Sportplatzes nach rund zehn Monaten Bauzeit. Die Dietmar Hopp Stiftung unterstützte dieses Projekt mit einer Spende von 100.000 Euro.

Zahlreiche Ehrengäste wie etwas Sinsheims Oberbürgermeister Jörg Albrecht hatten die Einladung zu den Feierlichkeiten angenommen. „Wir sind der Dietmar Hopp Stiftung und natürlich Herrn Dietmar Hopp persönlich zu außerordentlichem Dank verpflichtet“, sagte SG-2000-Vorstand Thomas Glassl. „Ohne ihre Unterstützung sowie der weiterer Förderer wie die Stadt Sinsheim und den Badischen Sportbund Nord hätten wir dieses akribisch geplante Projekt nicht erfolgreich abschließen können.“

Für den ebenfalls anwesenden Sportreferent der Dietmar Hopp Stiftung Henrik Westerberg lag die Bewilligung des Zuschusses auf der Hand: „Wir wollen insbesondere den Nachwuchs optimal fördern. Die Jugend findet nun einen Sportplatz vor, der höchsten Ansprüchen gerecht wird. Eine moderne Beregnungsanlage sichert zudem eine dauerhaft hohe Rasenqualität, und die Erweiterung der Flutlichtanlage ermöglicht auch im Winter eine gleichmäßige Nutzung beider Plätze sowie offizielle Fußballspiele am Abend.“ Mit Winter hatten die Temperaturen anlässlich der Eröffnungsfeierlichkeiten zwar nichts zu tun, die Hitze konnte der Freude über die neue Zeitrechnung im Eschelbacher Fußball jedoch nichts anhaben.

Nicht nur die Kinder, auch die Erwachsenen zeigten sich von der Qualität des Rasenplatzes begeistert und feierten nach den einweihenden Fußballspielen im Klubhaus dementsprechend. Die Besucher des Eschelbacher Festtags waren sich einig: „Bei diesen hervorragenden Rahmenbedingungen muss die Veranstaltung mit allen Aktiven der SG 2000 im kommenden Jahr wiederholt werden.“

Zur Homepage der SG 2000 Eschelbach

Übersicht Aktuelles Stiftung