Donnerstag, 18. Juni 2020

Für den Klimaschutz: Klima Arena und Anpfiff ins Leben kooperieren

Dietmar Pfähler (l.) und Dr. Bernd Welz (r.) unterzeichneten die Kooperationsvereinbarung

Zwei von der Dietmar Hopp Stiftung geförderte Einrichtungen haben eine Zusammenarbeit vereinbart: Im Juni 2020 gaben die Klima Arena und der Verein Anpfiff ins Leben bekannt, dass sie eine langfristige Kooperation miteinander eingegangen sind, um die Bedeutung des Klimaschutzes an die junge Generation zu vermitteln.
Ziel ist es, gemeinsame Aktivitäten zu entwickeln und umzusetzen, um das Engagement von Anpfiff ins Leben mit seinen sozialen Entwicklungskonzepten für Kinder und Jugendliche in den Bereichen Sport und Schule um Themen des Klimaschutzes zu ergänzen. Durch die Kooperation der beiden von der Dietmar Hopp Stiftung geförderten Einrichtungen können nun zwei Herzensprojekte des Stifters voneinander profitieren und ihr jeweiliges Angebot ergänzen.
Gemeinsam mit Anton Nagl hat Dietmar Hopp 2001 den Verein Anpfiff ins Leben gegründet, der sich für die ganzheitliche Förderung von Nachwuchssportlern und amputierten Sportlern einsetzt. Darüber hinaus ist es ihm schon seit Jahren ein wichtiges Anliegen, vor allem junge Menschen über mögliche Konsequenzen eines achtlosen Umgangs mit der Natur zu informieren. Aus diesem Grund gründete er 2014 die Klimastiftung für Bürger, die die Trägerin der 2019 eröffneten Klima Arena ist.
„Wir freuen uns sehr, dass durch die frisch besiegelte Zusammenarbeit Einrichtungen, die Dietmar Hopp initiiert hat, ihre Erfahrungen austauschen und im Sinne der Ideen des Stifters weiterentwickeln“, sagt Stiftungsleiterin Heike Bauer.

Übersicht Aktuelles Stiftung