Mittwoch, 20. Mai 2020

ZUKUNFT STIFTEN: Dietmar Hopp Stiftung von Universität Heidelberg ausgezeichnet

Professor Dr. Dr. h.c. Bernhard Eitel und Isabel Hopp anlässlich der Überreichung der Medaille an die Dietmar Hopp Stiftung. Foto: Universität Heidelberg, Tobias Schwerdt

Für ihre Unterstützung von Forschung und Lehre wurde die Dietmar Hopp Stiftung im Mai von der Universität Heidelberg mit einer individuell gefertigten Würdigungsmedaille ausgezeichnet.

Freunde und Förderer, die die Ruprecht Karls Universität im Rahmen der Kampagne ZUKUNFT STIFTEN zwischen 2013 und 2019 nachhaltig unterstützt haben, kommen nun in den Genuss des Messingsiegels als Dank für ihr Engagement. Die Dietmar Hopp Stiftung habe mit ihrem Engagement wesentlich zu Stärkung der Ruperto Carola beigetragen und gleichzeitig „an ihrer Zukunft mitgeschrieben“, betonte Rektor Professor Dr. Dr. h.c. Bernhard Eitel anlässlich der Überreichung der Medaille an Isabel Hopp.

Die Medaille basiert auf einem Wachsabdruck des historischen Siegels der Universität Heidelberg von 1543, das für innovative Wissenschaft, neue Methoden und Technologien steht. Sie wurde mit Hilfe eines 3D-Scanverfahrens individuell in der Feinmechanik-Werkstatt der Universität hergestellt.

„Wir freuen uns über diese besondere Form des Dankes. Er stärkt uns in unserem Anliegen, moderne Forschung zu unterstützen, damit zum Beispiel kranke Menschen von den Ergebnissen profitieren“, sagte Isabel Hopp.

Übersicht Aktuelles Stiftung