Donnerstag, 20. Mai 2021

Inklusiver Bio-Betrieb wird fit für die Zukunft

So soll der neue Hofladen aussehen. Bild: Lebenshilfe Bad DürkheimMensch und Natur sind auf dem Kleinsägmühlerhof im Einklang. Bild: Lebenshilfe Bad Dürkheim/Melanie HubachAuch die Bäckerei wird sich durch die Baumaßnahme vergrößern. Bild: Lebenshilfe Bad Dürkheim/Melanie Hubach

Der Kleinsägmühlerhof der Lebenshilfe Bad Dürkheim bietet rund 40 Menschen mit Behinderung einen Arbeitsplatz in der Landwirtschaft, Bäckerei, Molkerei, Hauswirtschaft und im Hofladen. Durch eine biologisch-dynamische Arbeitsweise leisten insgesamt 70 Mitarbeitende und Beschäftigte einen wichtigen Beitrag für den Erhalt und die Verbesserung der Lebensgrundlage auch für künftige Generationen. Mit einer Spende in Höhe von 500.000 Euro für den Neubau eines Gebäudes für die Bäckerei, die Molkerei und den Hofladen unterstützt die Dietmar Hopp Stiftung moderne barrierefreie Arbeitsplätze auf dem inklusiven Bio-Hof.

Am 18. Mai machten sich Vertreterinnen der Stiftung vor Ort in Altleiningen ein Bild des Projekts, bei dem sich schon einiges getan hat: Die Aushubarbeiten für den neuen Hofladen mit Bäckerei und Molkerei sind bereits abgeschlossen und eine gewaltige Baugrube lässt erahnen, dass hier Großes entsteht. „Bei jedem Besuch kann man es selbst erleben – der Kleinsägmühlerhof ist ein ganz besonderer Ort: authentisch, ökologisch, inklusiv. Dass in der Hofgemeinschaft der Mensch mit allen seinen Stärken und Herausforderungen im Mittelpunkt steht, passt hervorragend zu den Werten von Dietmar Hopp und seiner Stiftung. Deshalb ist es uns ein Herzensanliegen durch unsere Förderung zur Zukunftssicherung des Hofes beizutragen,“ so Meike Leupold, stellvertretende Stiftungsleitung. Die Förderzusage über eine halbe Million Euro lässt die Verantwortlichen in der Lebenshilfe zuversichtlich nach vorne blicken.

In etwa einem Jahr soll auf einer Grundfläche von 714 m² ein unterkellerter, barrierefreier Neubau entstehen. Herzstück ist der Hofladen im Erdgeschoss, dessen Fläche sich durch den Bau vervierfacht. Der Bau der modernen und barrierefreien Arbeitsplätze folgt auf die im Jahre 2017 verwirklichten modernen Stallbauten, die die Dietmar Hopp Stiftung auch schon mit einer Spende in Höhe von 350.00 Euro unterstützt hat. Beide Baumaßnahmen zusammengenommen stellen den Kleinsägmühlerhof als Gesamtbetrieb zukunftsweisend neu auf.

„Wir freuen uns sehr, dass wir die Dietmar Hopp Stiftung erneut als starken Partner an unserer Seite haben dürfen. Die 500.000 Euro Förderung sind ein Meilenstein für die Finanzierung des Bauvorhabens. Mit unserem Bauernhof leisten wir für Natur und Mensch eine wertvolle Arbeit. Eine solch notwendige Investition wäre aus eigener Kraft aber nicht zu stemmen. Die erste Großspende der Dietmar Hopp Stiftung hat beim Stallbau zusätzliche Spender motiviert, uns finanziell zu unterstützen – darauf hoffen wir auch jetzt wieder beim zweiten Bauabschnitt!“ betont Geschäftsführer Sven Mayer. Auch Maria Burgmaier-Danner und Richard Danner, die den Kleinsägmühlerhof gemeinsam leiten, dankten den Verantwortlichen der Stiftung für ihr besonderes Engagement im Namen der ganzen Hofgemeinschaft. „Dass wir hier erneut mit unserem Projekt überzeugen konnten, berührt sehr und die Freude ist riesengroß“.

Die Gesamtbaukosten von rund 1,9 Millionen Euro sind für den Bad Dürkheimer Verein eine große Herausforderung und erfordern die Unterstützung durch Förderstiftungen, Unternehmen und Privatleute.

Übersicht Aktuelles Stiftung