Klimaschutz macht in Wiesloch Schule

Im Juli 2012 wurden die Preisträger im Wettbewerb "Klimaschutz macht Schule" gekürt. Foto: PfeiferMehr als 50 kreative Wettbewerbsbeiträge sind im Laufe eines Jahres entstanden - von technisch orientiert bis künstlerisch, von sachlich bis lustig. Foto: Pfeifer
Ort:Wiesloch
Zielsetzung:Kinder und Jugendliche für den Klimaschutz sensibilisieren
Projektpartner:Bürgerstiftung Wiesloch
Laufzeit:2011-2012
Förderhöhe:15.000 €

Um Schüler frühzeitig für das Thema Klimaschutz zu interessieren, startete die Bürgerstiftung Wiesloch in einer Allianz mit der Stadt Wiesloch und dem Rhein-Neckar-Kreis im Mai 2011 einen Wettbewerb unter dem Motto “Klimaschutz macht Schule”. In einem einjährigen Rahmenprogramm wurden für die Schüler außerdem themenbezogene Vorträge, Führungen, Praktika, Beratung und Mentoring angeboten. Im Laufe eines Jahres entstanden mehr als 50 kreative Wettbewerbsbeiträge von zehn Wieslocher Schulen aller Schularten. Insgesamt über 600 Schüler beteiligten sich in Teams unterschiedlicher Größe am Wettbewerb. Die Klimaschutz-Ideen waren vielfältig: von einem farbenfrohen Musical und verschiedenen lehrreichen Songs über witzige Theaterstücke und sachlich bearbeiteten Projekten bis hin zu aufrüttelnden Videos und tiefgründigen Gemälden war alles vertreten.

Am 15. Juli 2012 ging der Wettbewerb „Klimaschutz macht Schule“ mit einer großen Abschlussveranstaltung im Kongresshaus Palatin zu Ende. In einer Ausstellung zeigten die jungen Klimaschützer ihre Ideen, führten das Musical „Pablo, der kleine Regentropfen“, Theaterstücke und Videos vor. Höhepunkt war die Preisverleihung, bei der fünf erste, sieben zweite, zwölf dritte und sechs Sonderpreise im Gesamtwert von über 8.000 Euro an die glücklichen Gewinner vergeben wurden.

Die Dietmar Hopp Stiftung förderte die Durchführung des Wettbewerbs „Klimaschutz macht Schule“ mit 15.000 Euro.

Zur Bürgerstiftung Wiesloch

Übersicht Förderbereich Bildung

Projektpartner

Logo Klimaschutz macht Schule