Neue Medien für zeitgemäßes Lernen

Im Unterricht eröffnen sich vielseitige Lern- und Arbeitsmethoden durch die Einbeziehung neuer Medien.

Ort:Östringen
Zielsetzung:Computerausstattung für Schulen
Projektpartner:Stadt Östringen
Laufzeit:2004-2005
Förderhöhe:280.000 €

Der sichere Umgang mit modernen Computertechnologien ist für die meisten Menschen im Beruf längst unerlässlich. Auch in vielen Alltagssituationen sind wir auf die Unterstützung von Computern angewiesen. Deshalb ist es sinnvoll, bereits in der Schule die unterschiedlichen Möglichkeiten, die Computer und Internet bieten, grundlegend zu vermitteln. Im Unterricht eröffnen sich abwechslungsreiche Lern- und Arbeitsmethoden durch die Einbeziehung neuer Medien.

Die Stadt Östringen entschloss sich 2004, alle Schulen des Ortes entsprechend auszurüsten. Erklärtes Ziel war es, die Bildungseinrichtungen von der Grundschule bis zum Gymnasium mit moderner und hochwertiger EDV auszustatten. Das Interesse und die Begeisterung waren bei Schülern und Lehrern groß. Um die Nutzung von Internet und Multimedia-Software während des Unterrichts sicherzustellen, war es erforderlich alle Klassenräume an den verschiedenen Schulen an das Gesamtnetz anzuschließen. Fachräume für Physik, Chemie und Biologie wurden mit Multimedia-Präsentationsstationen und Druckern ausgerüstet. Darüber hinaus konnten DVD- Videogeräte, Scanner, Digitalkameras und entsprechende Software angeschafft werden.

Die Dietmar Hopp Stiftung unterstützte die Ausstattung der Östringer Schulen mit neuen Medien mit einer Spende in Höhe von 280.000 Euro.

Geförderte Schulen:
Thomas-Morus-Realschule Östringen
Silcher-Grund- und Hauptschule mit Werk-Realschule Östringen
Grund- und Hauptschule Odenheim
Leibniz Gymnasium Östringen

Übersicht Förderbereich Bildung