Klarer Blick auf Prostatakrebs

Prostatakrebs ist der am häufigsten auftretende bösartige Tumor. Das neue Hightech-Ultraschallgerät gibt detaillierte Informationen zu den unterschiedlichen Gewebearten.
Ort:Heidelberg
Zielsetzung:Diagnostik und optimierte Therapie von Prostatakrebs
Projektpartner:Universitätsklinikum Heidelberg
Laufzeit:2008
Förderhöhe:125.000 €

Prostatakrebs ist der am häufigsten auftretende bösartige Tumor. Eine regelmäßige Vorsorgeuntersuchung ist besonders wichtig, da Beschwerden erst in fortgeschrittenen Stadien auftreten und sich zu diesem Zeitpunkt zumeist bereits Tochtergeschwülste gebildet haben.

Das neue Hightech-Ultraschallgerät, welches weltweit erstmals in der urologischen Diagnostik zum Einsatz kommt, gibt detaillierte Informationen zu den unterschiedlichen Gewebearten. Das Multifunktionsgerät unterstützt neben der Diagnostik auch die individuell angepasste Therapie: Auf Grund des genauen Bildmaterials kann die Lage und die Größe des Tumors bestimmt und somit eine optimale Therapieform gewählt werden.

Die Dietmar Hopp Stiftung finanzierte die Anschaffung des Gerätes für die Urologie der Universitätsklinik Heidelberg mit einer Spende in Höhe von rund 125.000 Euro.

Uniklinikum Heidelberg

Übersicht Förderbereich Medizin

Projektpartner

Datei-Download

Pressemitteilung 16.12.2008

Format:
PDF
Größe:
132kB