Lebensfreude für MS-Kranke in Not

Nathalie Todenhöfer

Nathalie Todenhöfer

Ort:München
Zielsetzung:Unterstützung von Menschen mit MS
Projektpartner:Nathalie-Todenhöfer-Stiftung
Laufzeit:2007
Förderhöhe:4.000.000 €

Etwa 120.000 Menschen leiden in Deutschland an Multipler Sklerose (MS), einer Entzündung des zentralen Nervensystems, die das Gehirn, das Rückenmark und das Sehvermögen angreift. 120.000 Menschen – das entspricht in etwa der Einwohnerzahl von Städten wie Heilbronn, Offenbach oder Ulm. Rund ein Drittel aller Erkrankten sind auf einen Rollstuhl angewiesen, bettlägerig oder sogar schwerstbehindert. Die Erkrankung ist nicht heilbar, allerdings kann ihr Verlauf durch verschiedene Maßnahmen günstig beeinflusst werden.

»Mehr MS-Kranken etwas Sonnenschein in ihren Alltag bringen«, so formuliert die Nathalie-Todenhöfer-Stiftung ihr mit ihrer Hilfe mehrerer Projekte angestrebtes Ziel. Die Stiftung hilft direkt und unkompliziert, z. B. beim behindertengerechten Umbau von Wohnungen oder anderer Alltagshilfen von MS-Betroffenen.

»Die Dietmar Hopp Stiftung hat einen anderen Fokus und leistet normalerweise keine Zustiftungen. Das persönliche Engagement von Nathalie Todenhöfer hat mich jedoch so beeindruckt, dass ich mich entschlossen habe, ihre Stiftung nachhaltig durch eine Zustiftung zu unterstützen«, erläutert Dietmar Hopp.

Zur Nathalie-Todenhöfer-Stiftung

Übersicht Förderbereich Soziales

Projektpartner