„Mittendrin“ und in Begegnung

Das Café "mittendrin" dient der Begegnung zwischen Alt und Jung und steht den Gästen überkonfessionell offen. Foto: mittendrinEin Jahr lang wurde das über 100 Jahre alte, ehemalige Gemeindehaus direkt neben der Schriesheimer Kirche in ein Begegnungszentrum mit Café umgebaut. Foto: mittendrinEine hauptamtliche Kraft, die über den Förderverein „Die Rebe“ finanziert wird, leitet das Begegnungszentrum unterstützt von zahlreichen ehrenamtlichen Helfern. Foto: mittendrin
Ort:Schriesheim
Zielsetzung:Begegnungen ermöglichen
Projektpartner:Evangelische Kirchengemeinde Schriesheim
Laufzeit:2014/2015
Förderhöhe:15.000 €

Marga ist gerne „mittendrin“ – nicht nur, weil es hier leckeren Kuchen und Kaffee gibt, sondern insbesondere, weil sie im Begegnungszentrum der Evangelischen Kirchengemeinde Schriesheim immer ein bekanntes Gesicht sieht – oder ein neues kennen lernt. Daher nimmt die 74-Jährige ihre Stärkung nachmittags lieber im Café namens „mittendrin“ ein, als alleine zu Hause.

Ein Jahr lang wurde das alte, ehemalige Gemeindehaus direkt neben der Schriesheimer Kirche in ein Begegnungszentrum mit Café umgebaut. Dazu wurde das über 100 Jahre alte Haus barrierefrei und für den Cafébetrieb gestaltet. Eine hauptamtliche Kraft, die über den Förderverein „Die Rebe“ finanziert wird, leitet das Begegnungszentrum. Zahlreiche ehrenamtliche Helfer und viele Spender haben dieses Projekt der Evangelischen Kirchengemeinde Schriesheim, das insgesamt 750.000 Euro ohne Eigenleistung gekostet hat, unterstützt. Das Haus dient nun der Begegnung zwischen Alt und Jung und steht den Gästen überkonfessionell offen. Über 50 ehrenamtliche Helfer von 14 bis 80 Jahren kümmern sich um den laufenden Betrieb des Cafés, bedienen die Gäste, schenken Getränke aus und backen Kuchen. Neben dem täglichen Cafébetrieb sind Veranstaltungen wie Vorträge, Ausstellungen, Lesungen, Gesprächskreise etc. geplant, die in den mit Beamer ausgestatteten und multifunktional möblierten Räumlichkeiten stattfinden können. Diverse Kooperationspartner wie der Arbeitskreis Schriesheimer Senioren, die Hospizhilfe Weinheim oder die Kirchliche Sozialstation sind in das Projekt eingebunden. Ein kleiner Eine-Welt-Laden und Buch- und Geschenkartikel komplettieren das Angebot.

„Darf ich mich zu Ihnen setzen?“ wird Marga von einer ihr unbekannten Dame mittleren Alters angesprochen. Selbstverständlich – schließlich stehen das Miteinander und die Begegnung hier im „mittendrin“ im Vordergrund.

Die Dietmar Hopp Stiftung förderte das Begegnungszentrum „mittendrin“ mit einer Spende in Höhe von 15.000 Euro.

Ev. Kirchengemeinde Schriesheim

Begegnungszentrum mittendrin

Übersicht Förderbereich Soziales

Projektpartner

Logo mittendrin