Grüner Kunstrasen statt tristes Grau

Der neue Kunstrasenplatz der Sportgemeinde Hohensachsen.Kurz vor Anpfiff des Eröffnungsspiels auf dem neuen Kunstrasen. Foto: SG Hohensachsen.
Ort:Hohensachsen
Zielsetzung:Umbau Sportplatz zum Kunstrasenspielfeld
Projektpartner:SG Hohensachsen
Laufzeit:2009
Förderhöhe:20.000 €

Über 30 Jahre ging es am Sportplatz in Hohensachsen „hart zur Sache“. Wenn auf dem Fußballfeld der runde Leder rollte, dann wurde nicht sprichwörtlich, sondern im wahrsten Sinne des Wortes viel Staub aufgewirbelt: das Spielfeld war nämlich ein Tennenplatz mit einer steinigen, granularen Oberfläche, der in den letzten Jahren in aufwändiger Handarbeit von Ehrenamtlichen bewässert werden musste. Trotz des maroden Zustandes wurde immer nur notdürftig ausgebessert. Auch das Verletzungsrisiko auf dem vorhandenen Platz war hoch, so dass sich nicht nur Eltern Sorgen um die jungen Kicker machten.

Höchste Zeit, um modernen Zeiten bei der SG Hohensachsen einziehen zu lassen und dem Jugendfußball im örtlichen Verein wieder eine Zukunftsperspektive zu geben, dachten sich die Verantwortlichen beim Verein. So war schnell der Plan gefasst, den Tennenplatz in ein modernes Kunstrasenspielfeld umzuwandeln. Pünktlich zum 125-jährigen Jubiläum des Vereins konnte der Umbau zum immergrünen Rasen in Angriff genommen werden.

Die Dietmar Hopp Stiftung unterstützte das Projekt „Kunstrasen“ mit einem Betrag in Höhe von 20.000 Euro.

Zum Verein SG Hohensachsen

Übersicht Förderbereich Sport

Projektpartner