Pflege für das künstliche Grün

Auf dem frisch gepflegten Kunstrasenplatz rollt der Ball nun wieder besonders gut. Foto: SV UnterflockenbachSVU-Fanschal als symbolischer Dank: Dietmar Pfähler, Sportreferent der Dietmar Hopp Stiftung (Mitte), mit Rana Matthias Nag (l.) und SVU-Vorsitzenden Peter Franke (r.). Foto: SV Unterflockenbach
Ort:Gorxheimertal
Zielsetzung:Sanierung des Kunstrasenspielfelds
Projektpartner:SV 1898 Unterflockenbach e.V.
Laufzeit:2011
Förderhöhe:15.000 €

Kein Sportplatz hält ewig. Wichtig um als Fußballer lange Freude am Kunstrasenplatz zu haben, ist eine gute Pflege und regelmäßige Wartung. Moderner Kunstrasen ist an der Basis mit Sand verfüllt, darüber liegt eine Schicht mit Kunststoffgranulat. Die Vorteile des Kunstrasens gegenüber dem Naturrasen sind die höhere Belastbarkeit und die Bespielbarkeit auch bei schlechter Witterung.

Beim SV 1898 Unterflockenbach jagen fast täglich Fußballer der insgesamt rund 250 aktive Spieler umfassenden Fußballabteilung hinter dem runden Leder her und ziehen so den 2003 in Eigenregie installierten Kunstrasenplatz in Mitleidenschaft. Um die Qualität des Platzes zu erhalten stand 2011 die professionelle Pflege und Wiederaufbereitung an. Dafür wurden über fünf Tonnen Gummigranulat und Quarzsand zum Auffüllen benötigt. Pünktlich zum Saisonauftakt 2011/2012 waren die Arbeiten abgeschlossen und das frisch gepflegte künstliche Grün konnte im November 2011 dem Verein zum Spiel- und Trainingsbetrieb offiziell übergeben werden.

Die Dietmar Hopp Stiftung unterstützte die Sanierung des Kunstrasenplatzes des SV 1898 Unterflockenbach mit einer Spende in Höhe von 15.000 Euro.

Zum SV 1898 Unterflockenbach

Übersicht Förderbereich Sport

Projektpartner