Sport in zweifacher Dimension

Sporthalle Hoffenheim: Schüler der Grund- und Hauptschule am Großen Wald, örtliche Sportvereine sowie die Jugendmannschaften der TSG 1899 Hoffenheim nutzen die im September 2014 durch Stifter Dietmar Hopp eingeweihte doppelstöckige Sportstätte.Sport in zweifacher Dimension: die Sporthalle mit zwei Ebenen liegt in direkter Nähe zur Hoffenheimer Schule am Großen Wald sowie zur Akademie der TSG 1899 Hoffenheim.Symbolische Schlüsselübergabe der Sporthalle Hoffenheim v.l.n.r.: Architekt Thomas Vorfelder, Oberbürgermeister Jörg Albrecht, Ortsvorsteher Karl-Heinz Hess, Leiterin Geschäftsstelle Dietmar Hopp Stiftung Katrin Tönshoff, Dietmar Hopp. Die obere Ebene bietet eine durch Trennvorhänge teilbare Drei-Felder-Sporthalle mit Kletterwand.Die untere Etage der Sporthalle dient den Jugendmannschaften der TSG 1899 Hoffenheim als Trainingsstätte und ist mit einem Kunstrasen-Spielfeld, einer Sprintmessstrecke und einem Bereich für Kraft- und Koordinationstraining ausgestattet.
Ort:Sinsheim-Hoffenheim
Zielsetzung:Sportstätte für Kinder und Jugendliche
Projektpartner:Stadt Sinsheim
Laufzeit:2013-2014
Förderhöhe:7.000.000 €

Während auf der oberen Ebene parallel drei Schulklassen ihre Sportstunde absolvieren, trainiert eine Jugendfußballmannschaft auf der unteren Ebene. Eine solche Vielfalt an Nutzungsmöglichkeiten ergibt sich in der hochmodernen, doppelstöckigen Sporthalle in Sinsheim-Hoffenheim. Die Schüler der Grund- und Hauptschule am Großen Wald, die örtlichen Sportvereine sowie die Jugendmannschaften der TSG 1899 Hoffenheim sind die Nutzer der im September 2014 durch Stifter Dietmar Hopp eingeweihten Sporthalle. „Die neue Halle ist ein Bewegungsparadies für junge Sportler. Ich selbst konnte in jungen Jahren von solch hervorragenden Sportmöglichkeiten nur träumen,“ so Dietmar Hopp.

Die barrierefreie Halle ist doppelgeschossig und hat eine Grundfläche von 1.800 Quadratmetern. Im ersten Stock befindet sich eine Drei-Felder-Sporthalle mit ausfahrbarer Kletterwand und voll ausgestatteten Geräteräumen. Das Spielfeld kann durch zwei Trennvorhänge in drei Teile getrennt werden, so dass mehrere Gruppen parallel Sport treiben können. Markierungen sind für alle gängigen Mannschaftssportarten eingezeichnet. Die untere Etage dient den Jugendmannschaften der TSG 1899 Hoffenheim zum Training. Sie beherbergt neben einem Kunstrasen-Spielfeld (40 × 18 Meter), eine Sprintmessstrecke und einen Bereich für Kraft- und Koordinationstraining. Für alle Sportler stehen großzügige Umkleide- und Sanitärraume zur Verfügung. Das geräumige Foyer mit großer Glasfront sowie Küche ermöglicht die Durchführung von Schul- und Vereinsveranstaltungen.

Die Dietmar Hopp Stiftung zeichnete als Bauherr verantwortlich und finanzierte die Sporthalle Hoffenheim mit 7 Millionen Euro. Mit der Einweihung ging die Sporthalle durch Schenkung an die Stadt Sinsheim über.

Zur Stadt Sinsheim

Zur Schule am Großen Wald

Zu den Jugendmannschaften der TSG 1899 Hoffenheim

Zur aktuellen Meldung anlässlich der Einweihung der Sporthalle am 26. September 2014

Übersicht Förderbereich Sport

Projektpartner