Übung macht den Golf-Meister

Mit der neuen Driving Range erweitert der Golf Club insbesondere seine Möglichkeiten zur Förderung von Kindern und Jugendlichen. Foto: GC SLRDie neue Driving Range umfasst 80 Abschlagsplätze, davon 20 überdacht. Foto: Roger KohnenGalten in den 1990er-Jahren noch 12-Jährige als „Bambinis“, so sind es heute die 3 bis 5-Jährigen. Foto: GC SLR
Ort:St. Leon-Rot
Zielsetzung:Vielfältige und intensive Trainingsmöglichkeiten
Projektpartner:Golf Club St. Leon-Rot
Laufzeit:2012
Förderhöhe:3.400.000 €

Jeder Golfer träumt von einem Hole-in-one, dem Einlochen des Balls beim Abschlag. Aber nicht nur um einen solchen Treffer zu erzielen, müssen Spieler intensiv und systematisch trainieren, sondern auch um ihre Spieltechnik stetig zu verfeinern und zu verbessern. Gerade für die Golfjugend, die am Beginn ihrer sportlichen Ausbildung steht, bieten sehr gute infrastrukturelle Trainingsbedingungen großes Potential zur Optimierung ihres Spiels.

Mit der neuen Driving Range, die im Mai 2012 eröffnet wurde, erweitert der Golf Club St. Leon-Rot insbesondere seine Möglichkeiten zur Förderung von Kindern und Jugendlichen, für die durch die Anlage neue Kapazitäten geschaffen werden. Galten in den meisten deutschen Golfclubs in den 1990er-Jahren noch 12-Jährige als „Bambinis“, so sind es heute die 3 bis 5-Jährigen. 2012 betreute der St. Leon-Roter Club rund 500 Kinder, davon 250 in einer Spitzenförderung. Ziel ist es, den Golfsport in Deutschland stärker zu verbreiten und das Leistungsniveau des deutschen Golfsports international zu verbessern.

Die neue Driving Range umfasst 80 Abschlagsplätze, davon 20 überdacht. Das bewusste Kurvenschlagen, das sogenannte „Shapen“ des Balles, kann durch zwei 30 Meter hohe Zielmasten mit verschiedenen Zielscheiben besonders intensiv geübt und vor allem gut kontrolliert werden. Weiterhin umfasst die Anlage eine ondulierte Abschlagsfläche zum Spiel auf Schräglagen sowie einen großen, flachen Fairway-Bunker. Ergänzt wird die erweiterte Driving Range durch ein 1.600 qm großes, onduliertes Putting-Grün. Beste Voraussetzungen also, um eines Tages vielleicht das erträumte Ass zu schlagen.

Die Dietmar Hopp Stiftung unterstützte den Bau der neuen Driving Range mit einer Spende in Höhe von 3,4 Millionen Euro.

Zum Golf Club St. Leon-Rot

Übersicht Förderbereich Sport

Projektpartner