Freitag, 25. November 2016

Neues Hopp-Kindertumorzentrum am NCT Heidelberg wird errichtet

Neue Diagnose-und Therapiemöglichkeiten schaffen, um krebskranken Kindern gezielter helfen zu können – mit diesem Ziel haben das Universitätsklinikum Heidelberg und das Deutsche Krebsforschungszentrum (DKFZ) das „Hopp-Kindertumorzentrum am NCT Heidelberg“ (kurz: KiTZ), ein Therapie- und Forschungszentrum für pädiatrische Onkologie und Hämatologie, gegründet. Die Dietmar Hopp Stiftung wird das Vorhaben mit einer Summe von 20 Millionen Euro für den Neubau des Zentrums unterstützen, wie SAP-Gründer und Mäzen Dietmar Hopp auf einer Pressekonferenz am 23. November bekannt gab.

Familie Obliego berichtet davon, wie sie die Nachricht von der Krebserkrankung ihrer erst 2-jährigen Tochter wie ein Schlag traf. Die Familie konnte jedoch im Laufe der Krebstherapie aufatmen: die Behandlung schlug an. „Die Ärzte standen uns rund um die Uhr als Ansprechpartner zur Verfügung und haben uns mit ihrem Optimismus Kraft gegeben“, berichtet Christine Oblieglo. Heute, mit 6 Jahren, gilt Annika als geheilt. Damit noch viele weitere junge Menschen ihren Lebensweg wie Annika fortsetzen können, kämpfen sehr bald Ärzte, Wissenschaftler, Pfleger, und Therapeuten gemeinsam mit den Patienten am neuen Therapiezentrum.

Zur Aktuellen Nachricht

Übersicht Videos